Wenn über dem Rheintal die Sonne untergeht, ist dieses Flecklein Erde der Ort, an dem ihr dies miterleben möchtet. 

Berghaus Malbun – Untersäss – Obersäss – Hanenspil – Margelchopf

Aufwärts 800, abwärts 800 m, 4-4.5h

Start ist auf 1369m beim Berghaus Malbun. Hier befindet sich ein grosser Parkplatz (Auch mit Öv erreichbar). Gleich beim Parkplatz beginnt ein Kiesweg der dem Skilift entlang zur Bergstrasse führt. Darauf läuft ihr vorbei an Bauernhöfen und kommt etwas weiter oben in den Bergweg hinein. Dieser führt durch Wiesen und quert mehrmals die Bergstrasse. Danach geht es bergauf vorbei an kleinen Alpseeli, in denen sich die Berge dahinter wunderschön reflektieren.

Zum Margelchopf hoch sind eure Kletterkünste gefragt, weshalb die Tour von der Schwierigkeit her als T3 (anspruchsvolles Bergwandern) eingestuft wird. Obwohl der Margelchopf mit 2136m nicht ganz so hoch ist, wird euch das 360-Grad Panorama da oben umhauen. Ich zumindest konnte kaum den Finger vom Auslöser meiner Kamera nehmen. Zuoberst ist es flach und es hat eine Wiese. Ideal für eine Nacht unter dem Sternenhimmel.

Wanderung Hanenspil Wanderung Margelchopf Wolken Alpseeli Margelchopf Tal unter Margelchopf Dämmerung Margelchopf Aussicht Margelchopf Rheintal Panorama Margelchopf Aussicht Margelchopf

Die Wanderung kann man gut am Abend vor dem Eindunkeln machen, so wie wir. Also looos!

Wanderkarte Margelchopf

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.